osteopathische Pferdetherapie Mähnentraktion

Behandlungsmethoden

 
Craniosakral Therapie Pferd
RZ_Jennifer-Meßing_Logo.png

Die 3-Säulen der Osteopathie

Die parietale Osteopathie beschäftigt sich mit der Behandlung des Bewegungsapperates (Gelenke, Muskeln, Sehnen, Bänder, Faszien, etc.) durch das Lösen von Bewegungseinschränkungen und Dysfunktionen.

DIe viszerale Osteopathie beschäftigt sich mit der Behandlung der inneren Organe indem die Eigenbewegung dieser durch spezielle Grifftechniken wiederhergestellt wird.

Die cranio-sakrale Therapie wirkt auf den Fluss des Liquors, der den Schädel (cranium) mit dem Kreuzbein (Sakrum) verbindet, ein.

Stresspunktmassage nach Jack Maegher

Bei der Stresspunktmassage handelt es sich um eine punktuelle Massagetechnik zum Lösen muskulärer Verspannungen und Verklebungen. Die Triggerpunkte liegen i.d.R. an den Ansätzen und Ursprüngen der Muskulatur, an den Übergängen vom Muskel zur Sehne.

Die Stresspunktmassage fördert die Beweglichkeit und verbessert die Dehnungsfähigkeit der Muskulatur. Sie wirkt insbesondere auch schmerzreduzierend.

Mit der Stresspunktmassage können bereits kleine Verspannungen und muskuläre Überbelastung als Folge von Kompensationen erkannt werden, daher eignet sie sich auch hervorragend zur Prävention.

Balance Pads

Beim Training mit BalancePads werden die propriozeptorischen Sensoren angesprochen. Diese Nervenzellen sind für die eigene Tiefenwahrnehmung verantwortlich. Der unebne Untergrund der BalancePads führt zu einem ständigen Ausbalancieren. Das Pferd lernt hierbei seine Körperwahrnehmung zur verbessern, Gleichgewicht und Koordination zu trainieren. Neben der Optimierung der Trittsicherheit, fördert der Einsatz von BalancePads vor allem die Stabilität insbesondere des Rumpfes. Durch die Eigenmobilisiation wird die Tiefenmuskulatur angesprochen.

 

Ich zeige dir gerne wann und wie du die BalancePads bei deinem Pferd anwenden kannst und wann eine Anwendung nicht angeraten ist.

Gewichtsmanchetten

Durch den Einsatz von Gewichtsmanschetten in der Trainingstherapie kann das Bewegungsausmaß der Gliedmaßen kontrolliert gefördert und ein entsprechender Muskelaufbau gefördert werden.

Physiotherapie

Die Überschneidungen zwischen Physiotherapie und Osteopathie sind fließend. Zur Physiotherapie zählen u.a. auch Massagen, Dehnungen und physikalische Therapien zur äußeren Anwendung, die der Wiederherstellung der Bewegungs- und Funktionsfahigkeit des Körpers dienen.

Physikalische Therapie / Anwendungen:

  • Balance Pads

  • Novafon

  • Gewichtsmanchetten

  • Kalt-/ und Wärmeanwendungen

Kinesiologisches Taping

Die Tapeanlage wirkt über ein Anheben der Haut durch den leichten Zug am Fell. Hierbei werden verschiedene Rezeptoren stimmuliert, die u.a. für die Stellungswahrnehmung im Raum aber auch für Schmerzwahrnehmung zuständig sind.

Kinesiologische Tapes fördern die Durchblutung und verbessern den Lymphfluss, sie wirken daher stoffwechselaktivierend.

Ich setze sie gerne unterstützend bei Behandlungen ein, um Verspannungen zu lösen und den Bewegungsapperat und die Gelenkfunktionen zu unterstützen (z.B. nach Verletzungen). Sie aktivieren u.a. auch die Selbstheilungskräfte des Körpers.

Insbesondere in der Trainingstherapie sind sie goldwert. Durch die Tapeanlage erfährt das Pferd ein Aufmerksamkeitssignal und damit eine neue Körperwahrnehmung, die zur Korrektur von unphysiologischen Bewegungsmustern beiträgt. 

Novafon

Vibrationstherapiegerät zur Schmerzreduktion und Verbesserung von Bewegungsabläufen. Die gezielte lokale Vibration fördert durch eine tiefgreifende Stimmulationswirkung in der Musklulatur die Entspannung.

Gittertapes
Balancepads Pferd
Pferdeosteopathie
Novafon Pferdetherapie
Gelenkmobilisation